Genau 40 Jahre nach ihrer ersten, bahnbrechenden Schwulendemo lädt Spaniens Hauptstadt zum fünften World Pride ein. Die weltoffene, multikulturelle Regenbogenmetropole Madrid ist vom 23. Juni bis zum 2. Juli 2017 Gastgeberin des größten internationalen LGBT-Events. Die Veranstalter rechnen mit drei Millionen Teilnehmern. Zum Programm gehören mehr als 100 Partys, Shows, Konzerte, Sportevents, Ausstellungen, Theaterproduktionen, Lesungen und Filme, Konferenzen, Seminare und Workshops. Hauptschauplatz der Pride Week ist das Stadtzentrum rund um das beliebte Schwulenviertel Chueca. Gefeiert wird in populären Szene-Locations, Open Air bei Straßenfesten und im World Pride Park, nur rund 15 Gehminuten von Chueca entfernt. Der Eingang ist an der Puente del Rey, die auch per Metro gut zu erreichen ist. Das grüne Freizeit- und Erholungsareal am Fluss Manzanares bietet neben Bühnen, Ständen, Foodtrucks und großen Liegewiesen auch Spiel- und Sportgelegenheiten. Ein spezieller „Kids and Family Pride“ soll dafür werben, die Heranwachsenden schon frühzeitig mit der Normalität des Andersseins zu konfrontieren. Sportlicher Höhepunkt sind vom 23. bis zum 25. Juni die neunten Pride Games. Die zentrale Pride Parade findet am 1. Juli statt und zieht sechs Stunden lang von 18 bis 24 Uhr durch die Straßen.

(cah, Foto: promo)

Du magst, was du liest? Hol dir den Spartacus Traveler alle drei Monate aufs Tablet oder in deinen Briefkasten!