Von der großen Flut, die Queensland im vergangen Dezember für ein paar Wochen heimsuchte und deren Schäden inzwischen zum größten Teil schon wieder beseitigt sind, blieben die 74 Inseln der Whitsundays verschont. Und auch im Zyklon Yasi, der im Februar die Ostküste Australiens traf, kamen die Inseln noch einmal glimpflich davon. Glück für alle Urlauber, denn die 1770 von Kapitän James Cook am Tag vor Pfingsten entdeckten Inseln gehören zu den schönsten Fleckchen dieser Erde. Diese Highlights sollte man auf keinen Fall verpassen:

Whitehaven Beach
Perfekter geht’s nicht. Der Whitehaven Beach gehört ohne Zweifel zu den schönsten Stränden der Welt. Für das einmalige, leuchtende Weiß sorgt ein fast 100-prozentiger Silikatgehalt des feinen Sandes, der den gut 7 Kilometer langen Strand bildet. Als Teil des Nationalparks ist Whitsunday Island, auf der sich der Whitehaven Beach befindet, unbewohnt, es gibt weder Hotels noch Restaurants noch sonst irgendwelche Spuren der Zivilisation.
Das Highlight jedes Whitsunday-Trips erreicht man nur per Boot oder Wasserflugzeug und ein idealer Tagesausflug.
Tipp: Den schönsten Blick auf den Strand und die am Nordende befindliche Bucht „Hill Inlet“ hat man – von einer Anreise mit dem Wasserflugzeug abgesehen – vom Aussichtspunkt Tongue Point, der vor einigen Veranstaltern separat angesteuert wird.

Reef World
Es gehört zu den größten Naturwundern, die unser Planet zu bieten hat. Das Great Barrier Riff ist Lebensraum für an die 1500 Fisch- und 400 Korallenarten, dazu von Seevögeln und den faszinierenden Meeresschildkröten. Die schwimmende Plattform „Reef World“ befindet sich etwa 90 Seemeilen vom Festland entfernt am Rande des Hardy Reefs und bietet Besuchern die Möglichkeit für Schnorchel- oder Tauchgänge, für Hubschrauberflüge über das Riff oder Fahrten mit einem Halb-U-Boot.
Tipp: Ein ganz besonderes Erlebnis verspricht eine Übernachtung auf dem Riff. Das Reefsleep bietet maximal sechs Gästen die Möglichkeit, die Reefworld für ein paar Stunden ganz für sich alleine zu haben und das Hardy Riff ganz privat zu erleben.
www.fantasea.com.au
www.fantasea.com.au/page/reefsleep

Hamilton Island
Mit einem eigenen Flughafen mit Direktflügen nach Sydney und Brisbane ist Hamilton Island der zentralste Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. Mit einem cool designten Yacht-Club, einem Golfplatz auf der Nachbarinsel und Australiens luxuriösestem Resort Qualia setzt Hamilton Island neben dem Pauschaltourismus auf Whitsunday-Besucher, die sich im Urlaub gerne etwas leisten.
Tipp: Vom 1. bis 3. Juli gastiert das Australian Ballet auf Hamilton Island und zeigt seine Tanz-Performance am Strand des Qualia. Unter dem Motto Pas de Deux in Paradise bietet das Resort ein spezielles Übernachtungspaket an.
www.hamiltonisland.com.au
www.qualia.com.au

Cruising
Nein, die Whitsundays sind nicht das Castro und deshalb wird zwischen den insgesamt 74 Inseln ganz „klassisch“ mit Yachten, Segelboten oder Katamaranen gecruist. Ob auf einer Fun-Tour mit einem Highspeedboot von Ocean Rafting oder einer mehrtägigen Fahrt auf einem alten Segelschiff: In den türkisblauen Gewässern rund um die Inseln finden sich zahlreiche wunderschöne Schnorchelreviere und einsame Strände, in den Sommermonaten zwischen Juli und September trifft man zudem häufig auf Wale, die hier ihren Nachwuchs gebären.
Tipp: Die schönste und auch günstigste Art, die Inselwelt der Whitsundays zu erleben ist an Bord eines Schiffes. Eine dreitägige Fahrt mit dem historischen Segler Solway Lass kostet ab etwa 440 Euro in der Doppelkabine. Im Preis sind neben drei Übernachtungen auch Verpflegung und Ausflüge zum Whitehaven Beach enthalten.
www.oceanrafting.com.au
www.explorewhitsundays.com

Heart Reef
Romantik pur! Innerhalb des Hardy Reefs und nur wenige Kilometer von der Reef World entfernt, hat die Natur ein kleines Riff in Herzform wachsen lassen. Das Heart Reef ist nicht nur ein beliebtes Postkartenmotiv sondern auch ein perfekter Ort für Heiratsanträge oder sonstige Liebesbekundungen, den während eines Helikopter-Rundflugs von der Reef World oder dem Festland aus umrunden kann.
Tipp: Wer für seinen Liebsten keine Kosten und Mühen scheut, chartert am besten ein Wasserflugzeug und landet direkt am Heart Reef. Gemeinsam schwimmt oder schnorchelt man dann Hand in Hand um das Riff – in Begleitung zahlreicher Fische und mit etwas Glück auch einer Meeresschildkröte.
www.airwhitsunday.com.au

INFO

www.tourismwhitsundays.com.au
Offizielle Homepage der Region mit vielen Infos zu Hotels, Highlights und Touren.

www.queensland-australia.eu
Deutschsprachige Infos zum Bundesstaat Queensland mit zahlreichen Tipps und Informationen.

www.queenslandholidays.com.au
Infos für Schwule und Lesben auf der offiziellen Seite von Tourism Queensland (englisch).

ANREISE

Qantas fliegt täglich ab Frankfurt über Singapur nach Brisbane und Sydney. Hin- und Rückflug kosten ab 1106 Euro. Von dort fliegt Qantas zu den Whitsunday Islands (Hamilton Island). In Verbindung mit dem Langstreckenangebot gibt es bis zu zwei Inlandsflüge für je 59 Euro pro Strecke, www.qantas.com.au

HOTEL

Qualia (Hamilton Island) Das Luxusresort gehört zu den besten Australiens und bietet insgesamt drei verschieden Villen-Kategorien (zum Teil mit eigenem Pool), ein Spa sowie ein hervorragendes Restaurant, das exklusiv nur Gästen offensteht, www.qualia.com.au

Paradise Bay (Long Island) Das in völliger Abgeschiedenheit gelegne Eco-Resort ist stolz darauf, kein Internet und keinen Mobilfunk-Empfang zu haben. Stattdessen lebt man in Paradise Bay in Einklang mit der Natur, ohne auf Luxus verzichten zu müssen. Das Resort ist nur per Hubschrauber zu erreichen, im Preis inbegriffen sind alle Mahlzeiten und Getränke sowie tägliche Tauch- und Schnorchelausflüge im sehr privaten Rahmen, www.paradisebay.com.au

Coral Sea Resort (Airlie Beach) Das direkt am Ozean gelegene Hotel unter schwulem Management ist ein idealer Ort für Ausflüge zu den Whitsunday Inseln. Hotelmanager Greg freut sich über schwule Gäste und gibt viele Tipps für die Region. Zimmerpreise ab ca. 140 Euro (bei Belegung mit bis zu vier Personen), www.coralsearesort.com