Liebesmonat Februar: Paare – darunter ausdrücklich auch gleichgeschlechtliche –, die im Februar nach Thailand reisen, werden ganz besonders herzlich willkommen geheißen. Am „Suvarnabhumi“ Flughafen von Bangkok dürfen Verliebte den gesamten Februar die schnelle „Premium Lane“ des Immigration Schalters zur Einreise nutzen. Bei Ankunft in Bangkok können Pärchen sich an den „Amazing Thailand Amazing Romance“-Schaltern mit nur wenigen Angaben für die „Premium Lane“ registrieren und erhalten dann einen pinkfarbenen Herz-Aufkleber, der zur privilegierten Einreise berechtigt. Bei der Registrierung gibt’s auch noch ein kleines Souvenir – einen Schlüsselanhänger mit dem kleinen Thailand Maskottchen „Sook Jai“ (Happiness).

Seit 2012 richtet sich das Thailändische Tourismusbüro TAT mit einer englischsprachigen Website an schwule und lesbische Touristen. Schon seit vielen Jahren gehört das ehemalige Siam zu den beliebtesten Gay-Destinationen überhaupt. Neben tropischen Stränden im Süden, dem dichten Urwald im Norden und der quirligen Metropole Bangkok ist Thailand bekannt für seine Toleranz. Auf Initiative des New Yorker TAT Regionalbüros entstand eine informative und übersichtliche Seite mit einem Überblick über die wichtigsten Regionen Bangkok, Chiang Mai, Phuket, Krabi, Koh Samui und Pattaya.

www.thailandtourismus.de
www.gothaibefree.com