Zum zehnten Mal fordern die Schwulen in Taiwans Hauptstadt Taipeh bei einem Pride-Marsch mehr Rechte ein. Sie haben ihre Gründe. Seit 2003 sind die Politiker auf der Insel die Verabschiedung eines Gesetzes zur Zulassung gleichgeschlechtlicher Ehen schuldig. Die Zögerlichkeit wird damit gerechtfertigt, dass die Akzeptanz für Homopaare in der Bevölkerung erst wachsen müsse. Statistiken zufolge haben 75 Prozent der Taiwanesen aber gar kein Problem mit Schwulen und Lesben. Beim Taiwan Pride werden die restlichen 25 überzeugt.

Taiwan Pride
27. Oktober
www.twpride.org