Seit 20 Jahren macht Pam Ann den schwulen Luftraum unsicher. Im Herbst kommt sie nach Wien und Berlin.

Text: Tobias Sauer

 

Seit 20 Jahren macht Pam Ann, die glamouröse Australierin, als freche „Fluch-Begleiterin“ die Lufträume über den internationalen Gay-Destinationen unsicher. Gnadenlos ist die biologische Frau, die wie eine Transe wirkt. Allein schon aus Angst vor spitzesten Kommentaren würde es in ihrer Nähe niemand wagen, das Wort „Saftschupse“ auch nur leise in den Mund zu nehmen. Schließlich kennt Pam Ann ihre treuen Fans, ihre „bitches“, nur zu genau und weiß, wo deren Schwachpunkte liegen. Zu ihrem Bühnenjubiläum legt sie nun einen „Layover“ in Wien und Berlin ein, wo sie für je zwei Vorstellungen die schwule Reiselust anstacheln wird. Tickets gibt es bei Ticketmaster und Stadtsaal.com.

Pam Ann: Touch Trolley, Run To Gallery
10. und 14. November in Wien, 16. und 17. November in Berlin