Das Maskottchen der Roze Filmdagen sind zwei schwule Pinguine, die jedes Jahr in einer anderen kuschelnden oder knutschenden Pose abgebildet werden. Bei der kommenden 18. Auflage sind sie erstmals farbig. Wie einst der Film selbst lassen sie die Jahre in schwarz-weiß hinter sich und stehen damit für die jährlich wachsende bunte Vielfalt auf dem Festival. Über 100 LGBT-Filme aus 40 Ländern erwartet das Urteil der Jury und vor allem des Publikums. Die Veranstalter rechnen mit über 10.000 Besuchen, für ausreichend Fahrradstellplätze am Kino ist aber gesorgt.

Amsterdam Roze Filmdagen
12. bis 22. März
www.rozefilmdagen.nl