Durchs schwule Taipeh führt uns Wei. Der 32-Jährige Designer lebt in Berlin, stammt aber aus der taiwanesischen Hauptstadt, die er oft besucht.

Interview: Tobias Sauer
Porträt: Thomas Schermer

 

Porträt C Thomas Schermer
Ich mag Taipeh, weil…

Taipeh super einfach ist. Alles funktioniert und alles ist super schnell. Zum Beispiel die 7-Eleven-Shops. Sie verkaufen eigentlich Essen, aber tatsächlich man kann dort alles machen: ins Internet gehen oder sogar Rechnungen zahlen.

Beste Reisezeit

Der Sommer ist immer gut, aber wahrscheinlich für manche Leute zu heiß. Deshalb würde ich sagen: Mai und Juni sind am schönsten. Dann ist es warm, etwas über 30 Grad, und man kann ans Meer fahren.

Beste Bar

Beliebt ist die Gegend um das Red House mit ihren vielen schwulen Bars. Jeden Abend kann man in eine andere Bar gehen und alle durchprobieren.

Bestes Restaurant

Überall gibt es Imbisse, die meisten sind sehr gut. Auf dem Nachtmarkt findet man auch exotische Gerichte. Ich esse am liebsten Beef-Nudeln, eine Spezialität aus Taiwan. Die Suppe wird aus Kräutern gemacht und ist etwas scharf, dazu gibt es Rindfleisch. Bekannte Restaurants gibt es auch, zum Beispiel die Kette Din Tai Fung, die sogar in anderen Ländern Restaurants eröffnet hat.

Bester Club

Der G Star Club ist eigentlich Bar und Club in einem. Es ist ziemlich modern und kombiniert westlichen Stil mit asiatischen Elementen. Getanzt wird auch zu Taiwan-, Japan- und K-Pop!

Wo kann man am besten flirten?

In den Bars lernt man schnell jemanden kennen. Alle Leute sind locker und sehr gastfreundlich – und wenn du Ausländer bist, wirst du fast sicher angesprochen, oft auch auf Englisch.

Was sollte man nicht verpassen?

Innerhalb einer Stunde ist man an heißen Quellen, Seen, Bergen und im Wald. Alles ist nah! Besonders toll ist es nördlich von Taipeh, dort gibt es schöne heiße Quellen, zum Beispiel in Beitou.

Geheimtipp

Das National Palace Museum sollte man unbedingt besuchen. Da sind alte chinesische Schätze zu sehen, handwerkliche Produkte, Kalligraphien und Malerei. Samstags abends von sechs bis neun Uhr sind nur wenige Touristen im Museum, da kann man die Kunst in aller Ruhe genießen.

Du magst, was du liest? Hol dir den Spartacus Traveler alle drei Monate aufs Tablet oder in deinen Briefkasten!