Die Kultur des Wilden Westens gilt als ausgesprochen machohaft. Dabei haben Schwule und Lesben auch hier längst ihre Spuren hinterlassen – was nichts daran ändert, dass jeder Ritt auf dem Bullen Nerven wie Drahtseile voraussetzt. Zum Glück lässt es sich in den texanischen Metropolen Dallas und Fort Worth anschließend wunderbar in schwulen Bars entspannen.

Text: Tobias Sauer

 

Wann kommen?

Zum Rodeo!

Das Texas Gay Rodeo findet alljährlich in Dallas oder Fort Worth statt. Da er eine Amateurveranstaltung ist, reicht es, „nur“ sechs Sekunden auf einem wild ausschlagenden Bullen sitzen zu bleiben – und als queere Organisation wurden traditionelle Geschlechterrollen kurzerhand aufgehoben, so dass Männer und Frauen alle Varianten des Westernsports betreiben können. Richtig schön wird es, wenn man anschließend noch zum Feiern in die Bars mitzieht und dort die eigenen Line Dance-Künste zur Anwendung bringen kann.

21. bis 23. April 2017, Dallas
www.igra.com

 

Wo aufwachen?

Im Omni Dallas!

In Dallas hat die Kette der Omni Hotels ihren Hauptsitz, und hier hat sie sich auch ein wahres Flagschiff hingestellt: Mehr als 1.000 Zimmer warten auf Gäste; die moderne Glasfassade lässt sich mit unterschiedlichen Farben beleuchten und strahlt auch schon mal in Regenbogenfarben.

555 S Lamar St, Dallas
www.omnihotels.com/hotels/dallas

 

Was anschauen?

Die Stockyards in Fort Worth!

Nirgends lässt sich das Gefühl des Wilden Westens besser erfahren als im Stockyards National Historic District von Fort Worth, wo einst die Cowboys Rinder zusammentrieben und sich die Zeit in Saloons und beim Bullenreiten verschönerten. Einen Mini-Viehtrieb gibt es immer noch zwei Mal am Tag, Museen klären über die Geschichte auf, und an Shopping-Gelegenheiten herrscht kein Mangel.

www.fortworthstockyards.com

 

Wo essen?

Hip im Brewed in Fort Worth!

An der Magnolia Ave im hippen Stadtteil Fort Worth-Southside bietet das Brewed seit drei Jahren Stärkung zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Einrichtung der ehemaligen Lagerhalle wurde über die Zeit zusammengesammelt – so ziert ein Matratzenkern eine Wand. Abends spielen häufig Live-Bands, aus den Zapfhähnen strömt lokales Bier.

801 W Magnolia Ave, Fort Worth
www.brewedfw.com

 

Wie feiern?

In Lila bei der Purple Party in Dallas!

Tanzen, bis die Wolken wieder lila sind – das geht bei der Purple Party ohne weiteres. Als eine der größten Circuit Partys der USA steigt die Purple Party immer im Frühjahr in Dallas, und zwar an vier Tagen und in mehreren Locations.

28. April bis 1. Mai 2017
www.purplefoundation.com/purple-party/

 

Wo gibt’s weitere Infos?

Beim Spartacus!

Der Spartacus Traveler berichtet in der Oktober-Ausgabe des Jahres 2016 in einer Reportage aus Dallas und Fort Worth. Die Spartacus App fürs iPhone informiert über Bars, Cafés, Clubs, Restaurants, Kinos, Saunen, Shops, Orte zum Cruisen und schwule Vereine in Fort Worth, Dallas, Texas und weltweit.