Hipster tragen Bart und trinken abends Craft-Bier – so weit, so bekannt. Und auch wenn die Hipstermode nun langsam durch ist, bleiben wir mit dem Wort „Craft“ noch eine Weile am Puls der Zeit. Denn richtig gute Schokolade heißt jetzt „Craft Chocolate“ – etwa die Tafeln von den Mast Brothers aus Brooklyn. Die sind äußerst stilsicher verpackt – irgendwo zwischen Gedichtband und finnischer Damenbluse – und überzeugen mit einem Kakaoanteil von 60 bis 75 Prozent. Insgesamt 18 Sorten stellen die Brüder nach traditionellem Handwerk her. Käuflich zu erwerben sind diese in zwei Geschäften in New York, einem in London oder ganz bequem weltweit im Netz.

Mast Brothers Chocolate
7 Pfund
www.mastbrothers.co.uk